Radverkehrsschau Thema bei den Grünen

Die Ergebnisse der Radverkehrsschau 2017 werden in der Fraktionssitzung der Grünen Liste Bensheim (GLB) besprochen, weil das Protokoll inzwischen der Verwaltung vorliegt. Insgesamt wurden 17 Stellen von den Experten beurteilt.

Seit 2009 gibt es auf Vorschlag der Grünen diese Radverkehrsschau, die freiwillig und zusätzlich zur üblichen Verkehrsschau per KFZ vorgenommen wird. Ziel ist es, aus Radfahrersicht zu erkennen, wo Verbesserungen möglich sind. Unabhängig von der Radverkehrsschau bekamen im Zuge der Sanierung der Fahrbahn des Berliner Rings, südlich der Wormser Straße, die Radwege eine neue Oberfläche. „Dabei handelte es sich um eine im Haushalt von der Koalition beschlossene Sanierung und es freut uns, dass hier die Radwege verbessert wurden“, sagt GLB-Fraktionsvorsitzende Doris Sterzelmaier.

Gute Radwege in der Stadt und in die Innenstadt regen dazu an, das Auto stehen zu lassen und mehr mit dem Rad zu fahren. Deshalb ist den Grünen auch eine gute Radwegeanbindung des Eulergeländes wichtig. Mit dem Mönchbachweg und den neuen Planungen des Verkehrsabschnittes Friedhofstraße sollen weitere Verbesserungen und damit auch ein Beitrag für den Klimaschutz erreicht werden. Bensheim ist mit vielen Projekten schon aktiv beim Klimaschutz engagiert, im Straßenverkehr sind aber noch weitere Anstrengungen nötig. Über diese Themen spricht die Fraktion der Grünen Liste Bensheim am Dienstag, 24. Oktober, um 20 Uhr im Restaurant Präsenzhof.

Verwandte Artikel