Grüne Liste Bensheim ruft zum „Kohleaktionstag“ auf

Infostand der Grünen am 21. Oktober

Die Sprecherinnen und Sprecher der Grünen Liste Bensheim (GLB) haben beschlossen, den Aufruf für die Demonstration „Klima schützen – Kohle stoppen!” zu unterstützen. Diese findet anlässlich der bevorstehenden Weltklimakonferenz COP23 am 4. November 2017 in Bonn statt. Nur wenige Kilometer entfernt von Europas größter CO2-Quelle, dem Braunkohlerevier im Rheinland, wird dort ein breites internationales Bündnis aus Klima- und Umweltschutz-, Bürgerrechts- und kirchlichen Organisationen sowie Entwicklungsverbänden, darunter BUND, NABU, Misereor und Brot für die Welt, protestieren.

Zur Vorbereitung und Information veranstaltet die GLB am Samstag, 21. Oktober, von 10 bis 13 Uhr einen Infostand in der Bensheimer Fußgängerzone. „Nur ein schneller Kohleausstieg kann uns vor den schlimmsten Folgen des Klimawandels bewahren“, sagte Sprecherin Birgit Rinke „Das Pariser Klimaabkommen ist nur einzuhalten, wenn der Ausstoß von Treibhausgasen rasch begrenzt wird. Der Ausstieg aus der Kohle gehört in den Koalitionsvertrag. Die neue Bundesregierung muss schon Anfang 2018 den Kohleausstieg beschließen und einen Fahrplan zum Komplettausstieg bis spätestens 2030 festlegen. Bis 2020 müssen alle alten Kohlekraftwerke stillgelegt sein, sonst werden die Klimaziele auch langfristig verfehlt. Deshalb gehen wir bei dieser Klimakonferenz für einen schnellen Kohleausstieg auf die Straße“, so Rinke.

Weiterhin werben die Grünen für eine Beteiligung an der Demonstration in Bonn auch von Bensheim aus. Dafür werden Fahrgemeinschaften gebildet. Gemeinsame Abfahrt in Fahrgemeinschaften ist am Samstag, 4. November, um 9 Uhr vom Bensheimer Bahnhof aus. Start der Demonstration „Klima schützen – Kohle stoppen!“ ist um 12 Uhr auf dem Münsterplatz in Bonn.

Verwandte Artikel