Sozialwohnungen und Anträge zur Stadtverordnetenversammlung Thema der grünen Fraktionssitzung

Der Bau von weiteren Sozialwohnungen ist aus Sicht der Grünen dringend notwendig. Daher ist es sehr ärgerlich, dass die Sozialwohnungen auf dem Meerbachsportplatz nicht 2023 fertig sein werden, wie die Verwaltung kürzlich mitteilte. Die Stadtverordnetenversammlung hat schon 2015 zugestimmt, dass die Sportnutzung aufgegeben und dort Wohnungen gebaut werden sollen. „Dem Land Hessen als ehemaligem Eigentümer ist daraufhin die vertragliche Wertsteigerung zu zahlen. Diese fällt an, wenn bis 2022 eine andere Nutzung als Sport, z.B. eine Wohnbebauung, erfolgt, und sie beträgt 850.000 Euro“, erinnert GLB-Fraktionsvorsitzende Doris Sterzelmaier. „Jetzt haben wir noch keine Wohnungen und der Betrag ist trotzdem zu zahlen.“

Im Bauausschuss diese Woche wird ein Konzept Meerbachsportplatz vorgestellt. „Wir sind gespannt, was dort präsentiert wird und wann endlich mit dem Bau begonnen wird“, sagt Thomas Götz, GLB-Stadtverordneter und Vorsitzender des Bau-, Umwelt- und Planungsausschusses.

Weiterhin werden die Anträge und Verwaltungsvorlagen zur Stadtverordnetenversammlung beraten. Die Grünen haben bereits einen Prüfantrag zu einem möglichen Bau einer Kita auf dem Betriebsgelände der Firma Blechschmitt nach deren Umzug gestellt, um damit auf eine Bebauung im alten Neckarbett verzichten zu können. Die Beratungen der Fraktion beginnen am Dienstag, 20. Oktober, um 20 Uhr im Nebenraum der Gaststätte Präsenzhof, Bahnhofstraße. Die Coronabedingungen sind einzuhalten. Daher bitten wir auf Grund beschränkter Teilnehmerzahl um eine vorherige Anmeldung unter: m.mueller@gruene-bensheim.de

Verwandte Artikel