Grüne Liste für Bürgermeisterwahl im November

Wegen der Corona-Pandemie wurde vom Hessischen Landtag Ende März beschlossen, alle anstehenden Bürgermeisterwahlen, so auch die Bürgermeisterwahl in Bensheim, zu verschieben. Sie kann jetzt frühestens am 1. November stattfinden. Grundlage ist eine kurzfristige Änderung der Hessischen Gemeindeordnung durch den Hessischen Landtag. Dort heißt es jetzt in § 150 ausdrücklich: „Abweichend von § 42 Abs. 3 findet die Wahl des Bürgermeisters, die von April bis Oktober 2020 durchzuführen ist, nicht vor dem 1. November 2020 statt.“

„Nun ist es an den Stadtverordneten, einen neuen Wahltermin festzulegen“, teilt GLB-Fraktionsvorsitzende Doris Sterzelmaier mit. Die GLB-Stadtverordneten sind sich darüber einig, dass dies sobald wie möglich erfolgen sollte, um die Unsicherheit über den Wahltermin zu beseitigen. Gleichzeitig streben sie einen Wahltermin im November an. Die sechsjährige Amtszeit des derzeitigen Bürgermeisters endet am 14. Dezember 2020, und daher bietet sich eine Wahl im November an.

GLB-Sprecher Wolfram Fendler unterstützt den Wahltermin: „Je näher der Bürgermeisterwahltermin an den Termin der Kommunalwahl im März 2021 rückte, um so stärker würde die Kommunalwahl durch die Personalentscheidung zwischen den Bürgermeisterkandidaten überlagert“, so Fendler. „Wir als GLB unterstützen den grünen Bürgermeisterkandidaten Manfred Kern, weil er in unseren Augen die bessere Wahl für Bensheim ist, und wir werden zur Kommunalwahl mit einer attraktiven Liste von Kandidatinnen und Kandidaten sowie starken grünen Inhalten antreten. Wir wollen, dass die Bürgerinnen und Bürger bei der Kommunalwahl dann über die Stadtverordneten und die Inhalte der Bensheimer Parteien entscheiden können.“

Verwandte Artikel