Grüne sehen sich bestätigt: Sparkasse bleibt in der Innenstadt

Nachdem die Presse am 22. Februar über die Umzugspläne der Sparkasse an den Berliner Ring berichtet hatte, hat die Grüne Liste Bensheim bereits am 29. Februar diese Absicht öffentlich kritisiert und den Verbleib der Sparkassenhauptstelle in der Innenstadt gefordert. „Wir freuen uns, dass ein Umdenken stattgefunden hat und die Sparkasse in die Innenstadt zurückkommen und zur Belebung beitragen wird“, sagt GLB-Fraktionsvorsitzende Doris Sterzelmaier. Im Presse-Interview erklärte Sparkassenvorstand Eric Tjarks: „Eine Bebauung dort am Berliner Ring ist sicherlich nicht unkritisch. Es gab aber schon Vorplanungen für andere Projekte. Stadt und Regierungspräsidium würden eine Bebauung grundsätzlich begrüßen. … Wir befinden uns in intensiver Absprache mit der Stadt.“

Die GLB-Fraktion wird diese Aussagen bewerten. „Wir sehen Klärungsbedarf, wie Herr Tjarks dazu kommt, zu behaupten, dass Stadt und Regierungspräsidium an der Stelle am Berliner Ring eine Bebauung grundsätzlich begrüßen würden und es schon intensive Absprachen zwischen Stadt und der Sparkasse gab“, stellt GLB-Stadtverordneter Wolfram Fendler fest. Dieses Thema und die Auswirkungen des Coronavirus auch auf das Stadtleben in Bensheim bespricht die Fraktion in ihrer nächsten Sitzung, die sie zur Eindämmung der Infektionsgefahr als digitale Konferenz abhält. Bei Interesse sind die Grünen per Email (mail@gruene-bensheim.de) oder über die sozialen Netzwerke (Instagram und Facebook) zu erreichen.

Verwandte Artikel