Neue Sozialwohnungen Thema bei der Grünen Liste

Der Bedarf an Sozialwohnungen ist unverändert hoch. Die Grüne Liste Bensheim (GLB) begrüßt, dass die Wohnbau Bergstraße das Quartier in der Elbe- und Moselstraße neu überplanen und entwickeln möchte. Hierzu sollen die Eigentumsverhältnisse neu geregelt, neue Belegungsrechte für die Stadt geschaffen und neue Sozialwohnungen gebaut werden. „Es ist gut, dass Stadt und Wohnbau gemeinsam für Verbesserungen bei den Sozialwohnungen sorgen wollen“, sagt GLB-Fraktionsvorsitzende Doris Sterzelmaier.

Viele Sozialwohnungen, die in den sechziger und siebziger Jahren gebaut worden sind, sind aus der vertraglich befristeten Belegungs- und Mietpreisbindung herausgefallen. Bis 2030 werden weitere 294 Wohnungsbindungen in Bensheim auslaufen, wie die Verwaltung mitgeteilt hat: „Dass es hier Handlungsbedarf gibt, ist uns bekannt und mit den Neubauprojekten am Meerbachsportplatz, beim ehemaligen EKZ, in der Dammstraße, bei der alten Brotfabrik und mehreren kleineren Objekten sind derzeit 316 neue Sozialwohnungen in Planung bzw. schon im Bau“, teilt GLB-Stadtverordneter und Vertreter im Sozialausschuss, Moritz Müller, mit. Die Vertragsentwürfe sind Gegenstand der Beratungen der GLB-Fraktionssitzung am Dienstag 3. Dezember, um 20 Uhr in der Gaststätte Präsenzhof und stehen auch auf der Tagesordnung der kommenden Stadtverordnetenversammlung.

Verwandte Artikel