Radwegenetz Thema bei den Grünen

Um das Bensheimer Radwegenetz geht es in der Fraktionssitzung der Grünen Liste Bensheim (GLB) am kommenden Dienstag. Nach der Sanierung der Schwanheimer Straße wurde auch der Radweg neu markiert. „Es wurde Zeit, dass die alte, kaum noch zu sehende, rote Markierung durch einen neuen Radstreifen ersetzt wurde“, sagt Fraktionsvorsitzende Doris Sterzelmaier.

Bei den Grünen kamen bisher unterschiedliche Meinungen dazu an. Positiv ist der größere Abstand zu den parkenden Autos und die geringere Zahl der Parkstreifen. Jedoch gibt es auch Kritik, weil die neuen beiden Verschwenkungen des Radstreifens in den Straßenraum zu Beinah-Unfällen führt, da das hinter dem Radler fahrende Auto überrascht wird, wenn der Radfahrer vor sein Auto nach links fährt. Dies vor allem dann, wenn auf dem Parkstreifen kein Auto parkt und nachmittags noch Gegenlicht herrscht.

Ebenfalls neu sind die Haltelinien und die Schranke auf dem Radweg am Winkelbach an der Querung Berliner Ring. Dies soll zu mehr Sicherheit für die Fahrradfahrerinnen und Fahrradfahrer führen, was sehr zu begrüßen ist. „Wir wollen ein gutes Radwegenetz und mehr Radverkehr statt Autoverkehr für Bensheim, deswegen soll auch der Radweg in der Schwanheimer Straße bis zum Leica-Kreisel/der Westtangente verbessert und gut angebunden werden“, sagt Moritz Müller. Die GLB-Fraktion spricht über diese Themen und bewertet dabei auch die Neuerungen in ihrer Fraktionssitzung am Dienstag, 24. September, um 20 Uhr in der Gaststätte Präsenzhof, Bahnhofstraße.

Verwandte Artikel