GLB sieht Ergebnis der Europawahl als Verpflichtung für Klimaschutz

Die Sprecherinnen und Sprecher der Grünen Liste Bensheim (GLB) bedankten sich im Rahmen ihrer Wahlparty bei den Wählerinnen und Wählern in Bensheim für das den Grünen geschenkte Vertrauen. Annette Müller, Sprecherin der GLB, meinte: „Bei erfreulich hoher Wahlbeteiligung die Partei mit dem höchsten Stimmenanteil in Bensheim geworden zu sein, ist uns eine besondere Verpflichtung.“

Der klare Kurs der Grünen gegen Populismus und Rechtsextremismus ist ein Grund für den Erfolg der Grünen. „Mit den Themen Toleranz, Vielfalt, Umweltschutz und Klimagerechtigkeit stellen wir uns heute schon den großen Herausforderungen von morgen. Das starke Ergebnis der Grünen zeigt auch, dass die Europawahl eine Klimawahl war, insbesondere für die jüngere Generation“, heißt es aus dem Sprecherteam.

Die Grünen hatten sich in ihrer Geschäftsstelle in Bensheim getroffen, um die Ergebnisse der Europawahl zu verfolgen, aber auch die der Kommunalwahlen in den benachbarten Bundesländern und der Bürgerschaftswahl in Bremen. Immer wieder kamen die Anwesenden auf Klimaschutzfragen zu sprechen. Nun sei es an der Zeit, den klimaschädlichen CO2-Ausstoß deutlich zu reduzieren. Notwendig sei hierzu der Kohleausstieg vor 2030 und die Einführung einer sozial abgefederten CO2-Abgabe.

Michael Krapp stellte für die GLB fest: „Das grüne Ergebnis bei der Europawahl in Bensheim ermutigt uns auf allen politischen Ebenen, für eine Intensivierung des Klimaschutzes einzutreten. Für Bensheim heißt das insbesondere, die Verstärkung und Beschleunigung der Maßnahmen des Masterplans ‚100% Klimaschutz‘ zu betreiben.“

Verwandte Artikel