Bündnis 90/DIE GRÜNEN: Wahlparty im Auerbacher Bahnhof

Am 24. September wird ein neuer Bundestag gewählt. Die rund 200.000 Wahlberechtigten, die im Kreis Bergstraße leben, sind aufgerufen, ihre Stimme abzugeben und damit die Bundespolitik der kommenden vier Jahre mitzugestalten.

„Frei und geheim wählen zu können, ist ein Privileg“, meint Bundestagskandidat Moritz Müller (Bündnis 90/DIE GRÜNEN). „Dass bei der vergangenen Bundestagswahl fast drei Viertel der Berechtigten zur Wahl gegangen sind, ist ein gutes Zeichen. In diesem Jahr wollen wir die 80-Prozent-Marke knacken und dabei möglichst viele Stimmen für die Grünen gewinnen.“

Die Grünen treffen sich am 24. September ab 18 Uhr im sanierten Bahnhof Bensheim-Auerbach, um gemeinsam Hochrechnungen und Ergebnisse zu verfolgen. Interessierte sind herzlich willkommen, an der Wahlparty teilzunehmen.

„Mit dem sanierten Bahnhof in Auerbach haben wir einen geeigneten Ort für den Wahlabend gefunden“, sagt Kreissprecher Matthias Schimpf. „Das Bahnhofsgebäude ist für uns einerseits ideal, weil unser Kandidat Moritz Müller in Auerbach lebt. Andererseits steht das Gebäude gleich für zwei zentrale Themen der Partei: Gebäudesanierung und Mobilität.“

Verwandte Artikel