Grüne begrüßen Radstation

Die Grüne Liste Bensheim (GLB) begrüßt die Aufstellung der Rad-Reparatur-Station vor dem Bahnhof Bensheim. Auf Vorschlag der Grünen wurden die Mittel zusammen mit den Koalitionspartnern im Haushalt 2017 bereitgestellt und der ADFC als Pate für die Anlage gewonnen. „Dies ist eine Bereicherung sowohl für die örtlichen Radfahrer als auch für die Radtouristen, die nach Bensheim kommen; mit diesem Service wollen wir den Radverkehr weiter stärken“, sagt GLB-Fraktionsvorsitzende Doris Sterzelmaier. „Mit gutem Beispiel gehen wir Grüne selbst voran: Bei der diesjährigen Aktion Stadtradeln hat unser Team den dritten Platz belegt.“

Mit dem neuen Radstreifen in der Straße am Rinnentor, den 150.000 Euro bereitstehende Mittel für ein Fahrradparkhaus, dem Stadtverordnetenbeschluss für den Ausbau des Radweges in der Schwanheimer Straße westlich der A 5 und der Erstellung eines Radwegezustandskatasters wird auch weiterhin in Bensheim an der Verbesserung des Radverkehrs gearbeitet. „In der Zukunft sollen die Städte weniger Belastungen durch Stickoxide, Feinstaub und Lärm erfahren, der zum großen Anteil vom KFZ Verkehr verursacht wird. Daher brauchen wir die Verkehrswende mit mehr Radverkehr, mehr E-Mobilität und Carsharing sowie den Ausbau des ÖPNV“, betont der grüne Bundestagskandidat und Stadtverordneter Moritz Müller. Die Grünen sprechen über dieses Thema in ihrer Fraktionssitzung am Dienstag, 12. September, um 20 Uhr in der Gaststätte Präsenzhof, Bahnhofstraße.

Verwandte Artikel