Grüne Liste lädt zu Fahrradtour ein

Auch in diesem Jahr lädt die Grüne Liste Bensheim (GLB) zu einer Fahrradtour ein, bei der fleißig Kilometer für das Stadtradeln gesammelt werden sollen. Daneben sollen verschiedene Stationen einen Einblick in den Radverkehr Bensheims mit seinen Schwierigkeiten und Problemstellen liegen. Eingeladen sind nicht nur Mitglieder der GLB und des Stadtradeln-Teams „Grüne Bensheim“, sondern alle, die gerne Fahrrad fahren.

Treffpunkt ist am Sonntag, 19. Mai, um 13:30 Uhr am Kreisel Berliner Ring/Saarstraße. Von dort aus geht es nach Norden über den Berliner Ring und den Weg „Zur Holderhecke“ zur Darmstädter Straße. Auf dieser fahren wir nach Süden durch Auerbach und Bensheim bis zur Kreuzung zur Fehlheimer Straße und Richtung Innenstadt.

Weiter geht es über die Promenadenstraße bis zu Rinnentor und Gerbergasse mit einem Halt beim Eiscafé in der südlichen Hauptstraße, dann auf die Friedhofstraße in Richtung Zell bis zum Eulergelände. Dort wollen wir die Verkehrssituation entlang der neuen Bebauung näher betrachten. Es gab Beschwerden um Lärm und Gefährdung beim Überqueren der Straße. Es wurde inzwischen ein Fußgängerüberweg angelegt sowie Grünstreifen und Parkplätze. Von dort wollen wir den neuen Radweg auf dem Mönchbachweg fahren, der das Eulergelände für Fußgänger und Fahrradfahrer an die Heidelberger Straße anbindet. Dieser Weg ist als Schulweg zur Hemsbergschule wichtig sowie eine gute Anbindung für Radfahrer durch die Heidelberger Straße zur Gerbergasse Richtung Bahnhof.
Weiter geht es entlang der Heidelberger Straße bis zum Neubaugebiet „Nordstadt“ in Heppenheim, wo wir sehen wollen, wie Heppenheim auf Bensheim zu wächst. Die Freiräume zwischen den besiedelten Gebieten werden kleiner. Daher sind wir froh, dass wir als Grüne dazu beitragen konnten, dass es keine „Südstadt“ in Bensheim gibt.

Zurück geht es dann auf dem alternativ zur B 3 liegenden Wirtschaftsweg zwischen den Feldern, über die Fabrikstraße zur Rheinstraße. Die Radtour beenden wir mit einem Besuch beim Tag der offenen Tür des DRK, wo wir uns über deren wichtige Arbeit informieren können.

Verwandte Artikel