Neuauflage der Friedhofsbroschüre: Muslimische Bestattungen in Bensheim

Nur wenige Gemeinden in Südhessen haben auf ihren Friedhöfen die Voraussetzungen für muslimische Bestattungen geschaffen. In Bensheim wurde 2014 ein muslimisches Gräberfeld eingerichtet, nachdem sich die Grüne Liste Bensheim (GLB) seit 2010 für diese Bestattungsform eingesetzt und Gespräche mit Vertreterinnen und Vertretern aller muslimischen Gemeinden in Bensheim geführt hat. Die Umsetzung erfolgte dann nach einer Gesetzesänderung auf Landesebene, die es ermöglichte, Bestattungen im Leinentuch vorzunehmen.

Für die Bensheimer Grünen sind muslimische Bestattungen auch ein Beitrag zur Integration von Bürgerinnen und Bürger muslimischen Glaubens, da sie ihre Verstorbenen jetzt nach ihren religiösen Vorstellungen in ihrer neuen Heimat beerdigen dürfen. „Dies ist ein nicht unwesentlicher Beitrag zur Gleichstellung von muslimischen Migrantinnen und Migranten in unserer Gesellschaft“, so der ehrenamtliche Stadtrat der Grünen, Peter E. Kalb.

Der „Ratgeber für den Trauerfall“, den die Kommunalwirtschaft Mittlere Bergstraße (KMB) in einer neuen Auflage herausgegeben hat, enthält nun auch Erläuterungen zu den muslimischen Bestattungen auf dem Waldfriedhof. „Die Grabstätten in diesem Grabfeld sind so ausgerichtet, dass die Verstorbenen nach islamischem Ritus mit Blickrichtung zur Kaaba nach Mekka bestattet werden können“, steht in der Broschüre. Inzwischen sind in diesem Gräberfeld seit dem 27. Mai 2015 sieben Personen nach muslimischem Ritus bestattet worden. Die kostenlose Broschüre liegt im Bensheimer Rathaus und im Bürgerbüro aus. Im Internet ist eine Vielzahl muslimischer Bestatter zu finden – ein Stück Normalität.

Wie wird dieses Angebot in Bensheim angenommen? Der Vorsitzende der Alevitischen Gemeinde Bergstraße e. V. in Bensheim, Hüseyin Canoglu, sagt dazu: „Im Namen der Alevitischen Gemeinde Bergstrasse e.V. möchten wir uns bei Ihnen und der Stadt Bensheim bedanken, dass ein Gräberfeld für Menschen alevitischen Glaubens eingerichtet worden ist und somit Bestattungen in Bensheimer Friedhöfen durchgeführt werden können. Somit müssen die Menschen ihre Liebsten nicht in die Türkei überführen, sondern können sie auch im Waldfriedhof Bensheim beerdigen.“

Verwandte Artikel