Wohnungsbau und gerechtere Welt Themen bei der GLB

Die Fraktion der Grünen Liste Bensheim (GLB) trifft sich am Dienstag zu ihrer wöchentlichen Sitzung. Die Grünen machen deutlich, dass es keine Freileitung im Bereich der Wohnsiedlungen am Berliner Ring als Ersatz der dortigen 90 Jahre alten Leitung mehr geben soll. Unter der vorhandenen Freileitung war bisher eine Wohnnutzung nicht möglich. „Die Chance, das Gelände bei Verlegung der Freileitungstrasse oder einer Erdverkabelung für die Schaffung von neuen Wohnraum zu nutzen, muss von der Stadt ergriffen werden“, sagt Fraktionsvorsitzende Doris Sterzelmaier. Daher wird die Koalition aus CDU, GLB und BfB per Antrag zur kommenden STVV den Magistrat beauftragen, sich dafür einzusetzen, dass es keine neue Freileitung im bisherigen Wohngebiet geben soll.

Außerdem sprechen die Grünen über das Nord-Süd-Forum, das sich immer für eine gerechtere Welt engagiert hat. Es löst sich nun nach 30 Jahren zum Jahresende auf. „Das Thema ist heute noch immer aktuell. Es stellt sich als Frage nach einer gerechten und Entwicklung fördernden Handels- und Zollpolitik auf europäischer Ebene“, stellt GLB-Stadtverordneter Thomas Götz fest. „Wir wollen überlegen, wie wir dieses Thema in Bensheim weiter bearbeiten können.“

Darüber hinaus bereiten die grünen Stadtverordneten die kommende Stadtverordnetenversammlung mit Verabschiedung des Haushaltes der Stadt für 2019 vor. Die Fraktionssitzung tagt dazu öffentlich am Dienstag, 4. Dezember, um 20 Uhr in der Gaststätte Präsenzhof.

Verwandte Artikel