Fahrradparkhaus am Bahnhof kommt

Der Wunsch nach einem größeren Angebot an sicheren Fahrradabstellanlagen am Bahnhof besteht seit vielen Jahren. Die Grüne Liste Bensheim (GLB) ist froh, dass jetzt die Lösung in Form eines Fahrradparkhauses gefunden wurde. Bereits 2014 hat die GLB mit unserem damaligen Koalitionspartner CDU per Antrag in der Stadtverordnetenversammlung den Magistrat beauftragt, Flächen für mögliche weitere Abstellanlagen und deren Eignung für ein Fahrradparkhaus zu prüfen.

„Das Ergebnis der Prüfung und der Verhandlungen mit der Bahn war erfolgreich, denn das Fahrradparkhaus mit 70 Plätzen kommt jetzt in die Räume der früheren Gepäckaufbewahrung, und dies ist für uns die sinnvollste Nutzung dieses Leerstandes“, betont GLB-Fraktionsvorsitzende Doris Sterzelmaier. Gleichzeitig kann für mehr Sicherheit am Bahnhof gesorgt werden, weil noch ein Raum für eine Außenstelle der Stadtpolizei zur Verfügung steht. „Sehr positiv sehen wir auch die Option auf eine Erweiterung für ein zweites Fahhradparkhaus auf dem nördlich am Bahnhofsgebäude angrenzenden DB-Parkplatz“, sagt GLB-Stadtverordneter Moritz Müller. „Wir gehen davon aus, dass der Autoverkehr zu Gunsten des ÖPNV und des Radverkehres in Zukunft abnimmt, und daher ist es wichtig, genügend Radabstellanlagen am Bahnhof bereitzustellen.“

Dieses Fahrradparkhaus gehört für uns zum Konzept einer radfreundlichen Stadt, zu der wir Bensheim weiter entwickeln wollen. Dazu gehört auch die in 2017 aufgestellte Radreparaturstation am Bahnhof, die erste im Kreis Bergstraße, heißt es zum Abschluss der Pressemeldung. Die Grünen sprechen in ihrer Fraktionssitzung am Dienstag, 29. Mai, um 20 Uhr in der Gaststätte Präsenzhof über dieses Thema und auch darüber, wie gut der Bahnhofsvorplatz an das Radwegenetz angebunden ist.

Verwandte Artikel