GLB diskutiert über Klimaschutz in der Bauleitplanung

„Es sollte sichergestellt werden, dass bereits in der Entwurfsphase von Neubaumaßahmen alle klimarelevanten Belange Berücksichtigung finden (…). Es wird daher die Aufstellung eines Leitfadens zur Berücksichtigung von Klimaschutzbelangen in der Planung empfohlen.“, so der Vorschlag im Masterplan „100% Klimaschutz“.

„Manches kann über Vorgaben in den Bebauungsplänen geregelt werden. Viele Bauherren möchten aber darüber hinaus einen Beitrag zum Schutz des Klimas leisten. Ein erster Schritt zur Unterstützung ist so ein Leitfaden sicherlich, professionelle Beratung wird dadurch auf keinen Fall überflüssig“, sagt die Architektin Antje Adam, die für die Grüne Liste Bensheim (GLB) in der Stadtverordnetenversammlung sitzt. Thomas Götz, der die GLB im Bauausschuss vertritt, ergänzt: „Auch für die Politik ist es eine wertvolle Hilfe, wenn sozusagen eine Messlatte existiert, die sicherstellt, dass zukünftige Bebauungspläne die Belange des Klimaschutzes so berücksichtigen, wie es einer Masterplankommune angemessen ist.“

Das Team Stadtplanung und Demografie hat jetzt den Entwurf eines Leitfadens „Klimaschutz in der Bauleitplanung“ vorgelegt. Die Grünen diskutieren in ihrer Fraktionssitzung am kommenden Dienstag (15.), inwieweit aus ihrer Sicht der Entwurf die angestrebten Ziele erreicht. Die öffentliche Sitzung beginnt um 20 Uhr im Restaurant Präsenzhof in der Bahnhofstraße.

Verwandte Artikel