Junggrüne Weinlagenwanderung

Die Grüne Jugend Bergstraße lädt alle Interessierten dazu ein, die Bergsträßer Weinlagenwanderung am 1. Mai mit Fokus auf grüne Themen zu erleben. Neben Informationen rund um die Bergsträßer Weinanbaugebiete, die Natur in den Lagen und den Umgang mit Glyphosat wird die Vermüllung der Weinberge, insbesondere bei Großveranstaltungen dieser Art, ein Thema sein. „Wer die Weinlagenwanderung kennt, weiß leider, wie viel Müll am Ende des Tages zwischen den Reben und in den Vorgärten der Anlieger liegt“, sagt Sprecher Moritz Müller. „Darum begrüßen wird die neuen Regelungen, die besagen, dass beispielsweise Weinflaschen pfandpflichtig sind und damit nicht mehr achtlos in der Natur entsorgt werden.“

„Als Grüne Jugend möchten wir der Vermüllung entgegensteuern, indem wir, während wir selbst an der Weinlagenwanderung teilnehmen, möglichst viel Zurückgelassenes einsammeln und fachgerecht entsorgen“, ergänzt Sprecherin Marion Lemahieu. „Wir freuen uns darum sehr darüber, dass Landtagskandidat Alexander Berndt (Grüne) uns seine Unterstützung bei dieser Aktion zugesagt hat.“

Treffpunkt der junggrünen Weinlagenwanderung ist am 1. Mai um 10 Uhr an der Ostseite des Zwingenberg Bahnhofs. Dort beginnt die Wanderung Richtung Süden, die je nach Ausdauer und Wetterlage in Bensheim oder Heppenheim endet.

Verwandte Artikel