Grüne gegen Industriegebiet an der Riedwiese

Die Grüne Liste Bensheim (GLB) begrüßt, dass der Magistrat die Einwände aus der Bürgerschaft ernst nimmt und jetzt statt des ursprünglichen Industriegebietes
nur ein Gewerbegebiet an der Riedwiese ausweisen möchte. Schließlich ist die Fläche seit Jahren als Gewerbegebiet vorgesehen.

Gegen die Ausweisung eines Teilstückes als Industriegebiet hatten auch die grünen Mitglieder im Ortsbeirat West Bedenken vorgebracht. Beim anschließenden Ortstermin der Bürgerinitiative waren neben Dr. Thomas Götz (Vorsitzender des Bauausschusses) noch weitere grüne Mandatsträgerinnen und Mandatsträger anwesend. Götz erklärte dabei, dass die GLB die Ausweisung eines Teilgebietes als Industriegebiet in Frage stelle.

„Die nach dem Ortstermin geänderte Position des Magistrats unterstützen wir ausdrücklich, wird damit doch der Rahmen für mögliche Betriebe besonders bezüglich der Lärmemissionen eingeschränkt.“, teilt GLB-Fraktionsvorsitzende Doris Sterzelmaier mit. „Die Planungen stehen noch am Anfang, weitere Änderungen sind durch die Offenlage noch möglich. Danach folgt die Abwägung der Verwaltung. Diese werden wir uns genau ansehen und prüfen, ob sie mit den Forderungen aus der Bürgerschaft verträglich ist.“ Für die Grünen gehört zu dieser Prüfung auch, dass es keine Verschlechterungen für den Radweg R9 geben darf, der am südlichen Rand des neuen Gewerbegebietes verläuft und die Hauptradwegeverbindung zwischen Lorsch und Bensheim darstellt.

„Wir werden die Abwägung aller Änderungsvorschläge gemeinsam mit unseren Koalitionspartnern beraten und dann sicher zu einem guten Ergebnis kommen“, heißt es abschließend in der GLB Pressemitteilung.

Verwandte Artikel