Bezahlbarer Wohnraum Thema bei der GLB

Wir brauchen mehr bezahlbaren Wohnraum in Bensheim. Dabei sollen nicht weitere Flächen für Neubauten im Außenbereich genutzt werden. Mit dem beschlossenen Projekt „Vermiete an die Stadt“ kann Wohnraum wieder reaktiviert werden, der derzeit leer steht. „Eine sinnvolle Ergänzung, die schnell Wohnungen dem Markt wieder zur Verfügung stellt“, sagt Moritz Müller, der für die GLB im Sozialausschuss sitzt.

Die Grüne Liste Bensheim (GLB) unterstützt auch die Umwandlung von brachliegenden Gewerbeflächen für Wohnraum, beispielsweise beim Euler-, EKZ-, Brotfabrik- und CBM-Gelände sowie bei der Rodensteinschule und dem DRK-Gelände und vor Jahren schon beim Kreuzergelände und den Guntrum-Galerien. Überall konnte bzw. wird Wohnraum entstehen, ohne neue Flächen im Außenbereich zu bebauen.

Neu kommt auch das Firmengelände von Kies Klein im Brückweg in Auerbach hinzu. Die Planungen liegen zur Beratung vor und demnach können dort 37 neue Wohnungen entstehen. Wir Grüne sehen die Chance, auch an dieser Stelle bezahlbaren Wohnraum zu schaffen, und gehen davon aus, dass ein Teil als Sozialwohnungen errichtet wird. Beschlossen wurde bereits, dass auch auf dem Bundeswehrdepotgelände Sozialwohnungen gebaut werden sollen. „Es ist gut, dass dieser neue Wohnraum entsteht, jedoch ist der Bedarf größer und steigende Preise sorgen dafür, dass günstiger Wohnraum weiterhin fehlt. Daher müssen wir weitere Anstrengungen unternehmen“, sagt GLB-Fraktionsvorsitzende Doris Sterzelmaier und verweist auf die vielen noch unbebauten Grundstücke im Innenbereich, die Baulücken darstellen und auf denen heute schon gebaut werden könnte.

Auf Bundesebene wird über die Idee einer höheren Besteuerung dieser unbebauten Grundstücke nachgedacht, um eine Bebauung zeitnah zu erreichen. Es würde neuer Wohnraum geschaffen und Spekulation verhindert. Die Grünen wollen über diese Idee in ihrer Fraktionssitzung diskutieren und über die Frage, ob es weitere Möglichkeiten gibt, jahrelang brachliegende Bauplätze im Innenbereich für Wohnraum nutzbar zu machen. Gleichzeitig geht es dabei auch um die weitere Stadtentwicklung Bensheims, denn die Infrastruktur muss bei einer wachsenden Stadt mithalten können. Diese Themen werden in der öffentlichen GLB-Fraktionssitzung am Dienstag, 27. Februar, um 20 Uhr im Restaurant Präsenzhof in der Bahnhofstraße beraten werden.

Verwandte Artikel