GLB fragt Pateikollegen nach Erfahrungen mit dem Hessentag

Den Vorschlag von Bürgermeister Herrmann, sich um die Ausrichtung des Hessentages 2014 in Bensheim zu bemühen, hat der Ortsverband der Grünen Liste Bensheim zum Anlass genommen die Partei- und Fraktionskollegen der Hessentagsstädte der letzten Jahre nach den mit einem Hessentag gemachten Erfahrungen zu befragen. Diese Erfahrungen will die GLB nutzen, um die Chancen und Risiken eines Hessentages zu bewerten. Außerdem will sie diese in eine eventuelle Hessentagsbewerbung Bensheims und die damit verbundene Durchführungskonzeption einbringen. Dabei sind für den GLB-Ortsverband insbesondere folgenden Fragen von Interesse:
– War der Hessentag mit zusätzlichen Flächenversiegelungen oder dem Neu- und Ausbau von Straßen verbunden?
– Wurde der öffentliche Personenverkehr oder das Radwegenetz im Zuge der Hessentagsvorbereitung ausgebaut?
– Mußte die Stadt am Ende ein finanzielles Defizit tragen, oder gab es Überschüsse?
– Wurden historische Gebäude restauriert?
– Hatte der Hessentag eine inhaltliche Ausrichtung und wie wurde diese zum Ausdruck gebracht?
– Welche Maßnahmen wurden durch das Land gefördert und zu welchem Anteil?
– Wie sehen die Grünen heute den Hessentag in Ihrer Stadt?

Wolfram Fendler als Sprecher des GLB Ortsverbandes erklärt, dass für einen Hessentag aus Sicht der GLB auch inhaltliche Schwerpunkteverbunden werden müssen, so zum Beispiel mit den aktuellen Themen Nachhaltigkeit und Klimaschutz, um erfolgreich sein zu können.

Verwandte Artikel