Der Grüne Liste Bensheim (GLB)-Ortsverband besuchte mit Vertretern der Fraktion das Bensheimer-Jugendzentrum.

Im gemeinsamen Gespräch mit dem neuen Mitarbeiter der städtischen Jugendförderung, Herrn Alexander von Nida, informierte sich der Ortsverband der GLB über die kommenden Aktivitäten der Jugendförderung. Neben den traditionellen Ferienspielen im Sommer bereitet die Jugendförderung derzeit eine regelmäßige Veranstaltungsreihe mit lokalen Musikbands im JUZ am Bahnhof vor. Hilfreich hierbei sind die Kontakte zu den Bands, welche in den städtischen Proberäumen ein Quartier gefunden haben. Ebenso konnte festegestellt werden, dass das Internet-Cafe im JUZ von den Jugendlichen rege genutzt wird, aber auch der Kinosaal mit Beamer und Leinwand sich bei den Jugendlichen großer Beliebtheit erfreut. Im Gespräch hat die GLB folgende Anregung gegeben, die gerne aufgegriffen wurde: Das JUZ sollte bei Maiway teilnehmen und so die Chance für weitere Werbung und Eigendarstellung nutzen. Begrüßt wurde von der GLB die Erweiterung der Öffnungszeiten auf nunmehr 21 Uhr von montags bis donnerstags, während der Freitag und das Wochenende für Sonderveranstaltungen reserviert ist. Ein wichtiger Baustein für die Arbeit und das Programm der Jugendförderung stellt die Kooperation mit den Jugendlichen dar. So wird derzeit unter den Jugendlichen ein gemeinsam erarbeiteter Fragebogen verteilt, der sich mit Programm und Gestaltung des JUZ befasst. „Es ist erfreulich, dass unser Jugendzentrum durch die Elemente Partizipation, Kooperation und offen Angebote zunehmend attraktiver wird und von den Jugendlichen genutzt wird“, fasste GLB-Sprecher Wolfram Fendler den Informationsbesuch im JUZ zusammen. Die GLB sieht überdies Bedarf für eine größere Räumlichkeit für Musikveranstaltungen, die im Jugendzentrum am Bahnhofnicht durchgeführt werden können. Die Schwierigkeiten der Realisierungeiner solchen Räumlichkeit liegen bisher darin einen geeigneten Standort zu finden, heißt es abschließend in der Presseerklärung.

Verwandte Artikel