AK.W.Ende Bensheim informiert über Sicherheitsrisiken des AKW Biblis!

Der Block A des Atomkraftwerkes in Biblis ist der älteste noch in Betrieb befindlichen Atomreaktor in Deutschland. Block B ist kaum neuer. In einer von Greenpeace in Auftrag gegebenen Studie wird für Biblis A ein neunfach höheres Risiko eines schweren Unfalls im Vergleich zu einem neuen Kernkraftwerk ermittelt. Wie Wolfram Fendler vom Bensheimer AK.W.ende informiert, sind beide Blöcke sind nicht ausreichend gegen Erdbeben geschützt. Es gibt keine durchgehende Bodenplatte, die den Reaktor mit dem Turbinengebäude verbindet. Auch der Schutz gegen Flugzeugabstürze sei nicht ausreichend. Obwohl im Umfeld des Großflughafens Frankfurt gelegen, könne schon der Absturz eines kleinen Verkehrsflugzeuges eine atomare Katastrophe auslösen.
Damit einher gehe der unzureichende Schutz gegen Terroranschläge. In einer einfachen Lagerhalle werden hochradioaktive abgebrannte Brennelemente gelagert. Die neu gebaute Vernebelungsanlage könne die Gefahr nur politisch vernebeln, aber keine zusätzliche Sicherheit bringen, da Terroristen ihre Taten nicht vorher in der Tageszeitung ankündigen und es auch schwer fallen werde, das Atomkraftwerk im Schutz des Nebels von seiner bekannten Position zu verschieben.

Dann gebe es immer noch neu aufgedeckte Baumängel und Fehler im Betrieb. Deren letzter war die fehlende Materialkennnzeichnung an über 200 Stellen des Notkühlsystems. Davor waren mehr als 7 500 Dübeln falsch montiert, verstopfungsgefährdete Ansaugöffnungen für Notkühlwasser, fehlende Siebe, gefährliche Versuche, ein klemmendes Ventil zu schließen …

Und schließlich weiß noch keiner, wohin mit dem entstehenden Atommüll. Mit dem Drama um das Versuchsendlager Asse ist im Gegenteil nachgewiesen worden, dass die Endlagerung in einem Salzstock sowohl geologisch, als auch technisch und organisatorisch nicht einmal über 20 Jahre sicher ist.

Aus all diesen Gründen führt der Bensheimer AK.W.ende nicht nur die Informationsaktion in der Fußgängerzone durch, sondern ruft im Besonderen auf, sich an der Großdemonstration für die sofortige Stillegung des Atomkraftwerkes am 24.April ab 12.30 in Biblis zu beteiligen.

Verwandte Artikel