Pflanzaktion für neuen Wald

Bensheim. Am Samstag, 8. November, bietet das Forstamt Lampertheim gemeinsam mit der Stadt Bensheim die Möglichkeit, auf rund 6000 Quadratmetern einen neuen Wald für die Stadt Bensheim anzulegen.

Ehemalige Ackerfläche

Waldfreunde können auf einer ehemaligen Ackerfläche Samen der Stieleiche säen und Setzlinge von Feldahorn (Baum des Jahres 2015), Vogelkirsche und Elsbeere pflanzen. Besucher des diesjährigen Hessentages, darunter viele Schulklassen, hatten sich sportlich betätigt und durch Muskeleinsatz 12 000 neue Bäume für den Stadtwald Bensheim errudert.

Die Waldneuanlage ist Teil der CO2-Neutralität des Hessentages. Im Zuge dieser Pflanzaktion führt das Forstamt Lampertheim im Revier Bensheim in Absprache mit der Unteren Naturschutzbehörde auf einer angrenzenden Fläche biotopverbessernde Maßnahmen für den Schutz und Erhalt seltener Vögel (Bluthänfling, Stieglitz) und Insekten (Senfweißling, Weinhähnchen) durch.

Töpfe mit kleinen Eicheln

Jeder darf mitmachen und die Forstamtsmitarbeiter tatkräftig von 14 bis 17 Uhr unterstützen. Die während des Hessentages ausgeteilten Töpfe mit kleinen Eichen können mitgebracht und eingepflanzt werden. Treffpunkt für alle Waldfreunde ist um 14 Uhr die Gärtnerei Lindenhof in Auerbach.

Das Werkzeug wird gestellt. An wetterfeste Bekleidung muss selbst gedacht werden, teilt das Forstamt mit. red
© Bergsträßer Anzeiger, Samstag, 01.11.2014

Verwandte Artikel