Nutzungsmöglichkeiten des ehemaligen Bundeswehrdepots

Bensheim. Mit weiteren Nutzungsmöglichkeiten auf dem ehemaligen Gelände der Bundeswehr in der Rheinstraße befassen sich die Koalitionsfraktionen von CDU, GLB und BfB. Die Stadt konnte das Gelände vom Bund 2014 erwerben und ergriff damit die Chance für eine weitere städtebauliche Entwicklung an dieser Stelle. Eine schalltechnische Untersuchung bezüglich der Nutzungsmöglichkeiten im Bereich des ehemaligen Bundeswehrdepots wurde auf Grundlage der Beschlüsse in den Stadtverordnetenversammlungen vom 17.12.2015 und 15.12.2016 vorgenommen, informieren die Fraktionsvorsitzenden Markus Woißyk (CDU), Doris Sterzelmaier (GLB) und Franz Apfel (BfB).
Demnach war auch zu prüfen, ob unmittelbar an der Rheinstraße Sozialwohnungsbau umsetzbar ist.
Mit einer Verwaltungsvorlage wurden die städtischen Gremien mittlerweile über das Ergebnis der schalltechnischen Untersuchung informiert. Die drei Koalitionsfraktionen wissen, dass es einen großen Bedarf an Sozialwohnungen gibt und haben für die Stadtverordnetenversammlung am 14. Dezember 2017 die folgende Anfrage an den Magistrat gestellt:
Welche Nutzungen wären nach Auffassung des Magistrats aufgrund der schalltechnischen Untersuchungen auf der Fläche möglich?
Wie beurteilt der Magistrat die Nutzung der Fläche für den sozialen Wohnungsbau, ggf. in Kombination mit der bereits festgelegten Grünfläche im Gebiet?

Verwandte Artikel