Grüne sprechen über Entwicklung in der Fabrikstraße

Die Grüne Fraktion behandelt in ihrer nächsten Fraktionssitzung am Dienstag, 19. Oktober, die Entwicklungen entlang der Fabrikstraße, in der südlich des Fachmarktzentrums am ehemaligen Güterbahnhof ein neues Gewerbegebiet entstehen soll. „Wir stellen uns einige Fragen zu der Vorlage“, kommentiert stellv. Fraktionsvorsitzende Kira Knapp das Vorhaben, „so zum Beispiel, wieso hier nach Paragraf 13 des Baugesetzbuchs eine Innenentwicklung vorgenommen wird, wo doch unweit nördlich an der Dammstraße in gleicher Lage mit der geplanten Wohnbebauung Außenentwicklung stattfindet.“

Im Fokus steht bei der Diskussion über die Vorhaben des Investors insbesondere der Aspekt der Verkehrsbelastung: „Die Sirona plant zurzeit eine eigene Ausfahrt auf den Berliner Ring, um dem täglichen Verkehrschaos in der Fabrikstraße zu entgehen – und hier sollen durch weitere Nutzungen noch zusätzliche Belastungen geschaffen werden?“, fragt sich Fraktionsvorsitzender Moritz Müller. Auch die Schaffung eines sicheren und dringend notwendigen Angebots für Radfahrende, beispielsweise durch einen eigenen Radweg, steht im Zentrum der Debatte.

Interessierte Bürger:innen sind herzlich willkommen, müssen sich aber wegen des begrenzten Platzangebots aufgrund der Corona-Situation vorab unter m.mueller@gruene-bensheim.de anmelden. Im weiteren Verlauf der Sitzung, die am 19.10. um 20 Uhr öffentlich im Restaurant Präsenzhof in der Bahnhofstraße stattfindet, behandeln die Grünen auch ihre öffentliche Präsenz in den sozialen Netzwerken.

Neuste Artikel

Endlich: GRÜNE begrüßen Sanierung des Sparkassenbau

Zeitgemäße Jugendarbeit Thema bei den Grünen

Klein und Rauber-Jung verzögern Stadtverordnetenbeschluss

Ähnliche Artikel