Sozialwohnungen an der Wormser Straße

Mieterbüro „eine gute Alternative“

Ein Sozial- und Mieterbüro sowie ein Mietercafé, das auch für den Verkauf von Getränken und Speisen an Dritte vorgesehen ist, soll im Erdgeschoss des Neubaus an der Wormser Straße entstehen. Dazu wird für die kommende Stadtverordnetenversammlung eine Änderung des Bebauungsplans des alten EKZ-Geländes vorgeschlagen. Die Wohnbau Bergstraße eG wird dieses Gebäude übernehmen und 25 Wohnungen mit Sozialbindung anbieten. Die ursprünglich geplante Bäckerfiliale oder ein Eiscafé an dieser Stelle würde dann entfallen. „Wir begrüßen, dass der Beschluss für die Sozialwohnungen konkret wird und bald diese dringend benötigten Wohnungen entstehen. Ein Mieterbüro auch für die umliegenden Wohnungen in dem Quartier, welche die Wohnbau betreibt, ist sicher eine gute Alternative gegenüber einer weiteren Bäckerfiliale, von denen es in nächster Umgebung schon weitere gibt“, sagt Fraktionsvorsitzende Doris Sterzelmaier.

Die Grünen freuen sich, dass nach den 20 neuen Sozialwohnungen in der Dammstraße und den 14 nahe der Werner-von-Siemens-Straße jetzt weitere 25 hinzukommen.

„Wir erwarten mit der Änderung der Pläne auch eine Verbesserung der Verkehrssituation, u.a. für den Schulweg an dieser Stelle, da keine Parkplätze für die Bäckerfiliale an der Wormser Straße mehr nötig werden und keine Laufkundschaft entsteht“, sagt Fraktionsvorsitzender Moritz Müller. Diese und weitere aktuelle Themen werden in der Fraktionssitzung der Grünen am 14. September ab 20 Uhr in der Gaststätte Präsenzhof besprochen. Wegen der begrenzten Sitzplätze und auf Grund der Corona-Pandemie bitten wir Interessierte, sich vorher per Mail unter m.mueller@gruene-bensheim.de anzumelden.

Neuste Artikel

Grüne hoffen auf Verbesserungen für Radfahrende und Fußgänger

Grüne nehmen Stellung zur Idee des Werkstattverfahrens am Marktplatz

Grüne sprechen mit Seniorenbeauftragter und über das Bürgerhaus

Ähnliche Artikel