Grüne sprechen mit Seniorenbeauftragter und über das Bürgerhaus

Die Grünen treffen sich zur Fraktionssitzung am Dienstag, 12.10. und haben ab 20 Uhr Gudrun Frehse, die neue Senioren- und Behindertenbeauftragte der Stadt Bensheim zu Gast. Sie wird sich und die Arbeit des Seniorenbeirats vorstellen. Die Grünen nutzen jetzt diese Gelegenheit des Austausches und der Information, weil am Donnerstag auch der neue Seniorenbeirat für die kommenden 5 Jahre gewählt wird. „Wir halten den Beirat und die Beauftragte für wichtig, weil es dadurch Ansprechpartner und Kümmerer für die Anliegen und Wünsche der älteren Menschen in der Stadt gibt“, sagt Fraktionsvorsitzende Doris Sterzelmaier.

In der Sitzung geht es auch um das Bürgerhaus. In Kürze soll es eröffnet werden. Dem neuen Pächter kann man alles Glück wünschen, um das Haus erfolgreich zu führen. Endlich stehen die Räume der Bevölkerung wieder zur Verfügung für mehr kulturelles und soziales Leben. Viele begreifen das Bürgerhaus als eine Art „Gemeinschaftshaus“ für die Kernstadt. Jedoch gibt es schon Bedenken wegen der Höhe der Raummieten für Nutzer, die keine Gewerbetreibenden sind, wie z. B. Vereine. „Es wird sich zeigen, ob es eine Akzeptanz in der Bevölkerung zu dem Betreiber-Konzept gibt oder ob von politischer Seite nachgesteuert werden muss“, sagt stellv. Fraktionsvorsitzende Kira Knapp.

Weiterhin wird die Stadtverordnetenversammlung nachbereitet. Warum eine Bürgerinfoveranstaltung zum neuen B- Plan Seegenberg in Schönberg von der Koalition abgelehnt wurde, können wir nicht verstehen, betont Thomas Götz, der Vorsitzende des Bau-, Umwelt- und Planungsausschusses. Die Grünen treffen sich zur Beratung im Präsenzhof, Bahnhofstraße und zum öffentlichen Teil ab 20 Uhr können Gäste hinzukommen. Wegen dem beschränkten Platzangebot bitten die Grünen um vorherige Anmeldung bei Moritz Müller unter: m.mueller@gruene-bensheim.de.

Neuste Artikel

Grüne hoffen auf Verbesserungen für Radfahrende und Fußgänger

Grüne nehmen Stellung zur Idee des Werkstattverfahrens am Marktplatz

Grüne informierten sich über das Hospiz

Ähnliche Artikel