Politischer Aschermittwoch der Grünen

Mit Blick auf die aktuelle politische Lage im Kreis Bergstraße und zum Ende der Fastnachtszeit resümieren die Grünen im Rahmen ihres politischen Aschermittwochs scherzhaft die jüngsten Ereignisse und blicken auf die komplexen Aufgaben des anstehenden Wahljahres 2017.

Gleich zwei wichtige Wahlen stehen an: In Wald-Michelbach wird am 12. März ein neuer Bürgermeister beziehungsweise eine neue Bürgermeisterin gewählt und am 24. September findet die Bundestagswahl statt. Mit dem Direktkandidaten für den Wahlkreis Bergstraße, Moritz Müller, freuen sich die Grünen in Wald-Michelbach, den jüngsten Bewerber im Wahlkreis als Gast begrüßen zu können.

„Die Dekrete von US-Präsident Trump, der zunehmende Rechtspopulismus in Deutschland und die anstehenden Wahlen in den Niederlanden, Frankreich und Deutschland sorgen für Gesprächs- und Zündstoff innerhalb der Gesellschaft“, sagte Müller. „Der politische Aschermittwoch ist die Gelegenheit für uns, mit den aus grüner Sicht schlechten Nachrichten humorvoll fertig zu werden und uns lachend auf das Super-Wahljahr 2017 einzustimmen.“

Eingeladen haben die Wald-Michelbacher Grünen auch den unabhängigen Bürgermeisterkandidaten Matthias Schimpf.

Moritz Müller und die Wald-Michelbacher Grünen laden für Mittwoch, 1. März, um 19:30 Uhr zum politischen Aschermittwoch in das Dorfgemeinschaftshaus Affolterbach in der Bahnstraße 3 ein. Interessierte sind herzlich willkommen, für das leibliche Wohl wird gesorgt.

Neuste Artikel

Endlich: GRÜNE begrüßen Sanierung des Sparkassenbau

Zeitgemäße Jugendarbeit Thema bei den Grünen

Klein und Rauber-Jung verzögern Stadtverordnetenbeschluss

Ähnliche Artikel