GLB: Abschluss des Sommerprogramms beim Weingut der Stadt Bensheim

Die Grüne Liste Bensheim (GLB) beendet ihr diesjähriges Sommerprogramm mit einem Besuch im Weingut der Stadt Bensheim. Seit 1875 reifen Weine in den Gewölbekellern am Fuß des Kirchbergs; die Spuren des Betriebes lassen sich sogar bis an den Anfang des 16. Jahrhunderts zurückverfolgen.

Neben einer Einführung über die Entwicklung des Weinguts und seine Struktur, wie auch die Größe der Anbaufläche, wollen die Grünen etwas über die biologischen Faktoren, erfahren: „Der Weinbau hat maßgeblichen Einfluss auf die Kulturlandschaft der Bergstraße und spielt eine wichtige Rolle in der Bewahrung unserer Natur“, sagt Stadtverordnete Antje Adam. „Dabei spielt beispielsweise die malolaktische Gärung, also ein biologischer Säureabbau, eine wichtige Rolle.“
Auch das Kirchberghäuschen, mit seiner großen Bedeutung für Bensheim, gehört zum Betrieb des städtischen Weinguts. Die Grünen wollen sich auch hierüber informieren.

„Im Rahmen des Sommerprogramms sind wir erstmals zu Gast beim städtischen Weingut und freuen uns einmal hinter die Kulissen schauen zu dürfen und mehr über diesen Traditionsbetrieb zu erfahren“, ergänzt Fraktionsvorsitzende Doris Sterzelmaier.

Sachkundig durch den Abend geführt werden die Grünen von Axel Seiberth, der seit 1987 Leiter des Weinguts ist, das er seit dem Jahr 2000 gepachtet hat. Zum Abschluss wird eine Verkostung der Lagen Bensheimer Kalkgasse, Kirchberg, Streichling und Hemsberg stattfinden.

Interessierte sind herzlich willkommen, sich über die Weine der Stadt Bensheim zu informieren.
Treffpunkt ist am Dienstag, 16. August, um 19 Uhr vor dem Weingut der Stadt Bensheim, Darmstädter Straße 6.

Neuste Artikel

Endlich: GRÜNE begrüßen Sanierung des Sparkassenbau

Zeitgemäße Jugendarbeit Thema bei den Grünen

Klein und Rauber-Jung verzögern Stadtverordnetenbeschluss

Ähnliche Artikel