GLB erfreut über weitere Sicherung und Fortentwicklung der Magerwiesen im Meerbachtal

Die Förderung von Naturschutz und Landschaftspflege ist ein besonderes Anliegen der Grünen Liste Bensheim-Die Grünen. Volle Unterstützung seitens der GLB erhalten die Aktiven des NABU Meerbachtal daher bei der Beauftragung eines Managementplans für die Pflegeoptimierung der Ökologisch wertvollen Flächen im Meerbachtal in Bensheim Zell/Gronau.

Die Aktivitäten des NABU Meerbachtal sind ein besonderes Naturschutzengagement in dieser Gemarkung das entsprechend seitens der Stadt unterstützt wird und seitens der GLB gewürdigt wird. Im Meerbachtal sind über 30 Hektar Orchideenwiesen vorhanden. Diese werden seit vielen Jahren gepflegt, und vor Verbuschung durch Brombeere und Goldruten geschützt, dadurch wird die in dieser Gemarkung ökologische Einzigartigkeit und Biotopvielfalt erhalten. In Zeiten des Rückgangs der Artenvielfalt muss das Augenmerk darauf liegen ökologische Hotspots zu erhalten und zu sichern, damit diese Bereiche weiterhin als wichtiger Trittstein in der Artenvielfalt erhalten bleiben. Orchideenarten wie Helmknabenkraut, Bienenragwurz und Bocksriemenzunge brauchen Lebensräume die erhalten und gepflegt werden müssen. Sie bilden die Grundlage für vielfältige Nahrungsketten, viele Insekten und zahlreiche Schmetterlingsarten tummeln sich auf den Magerwiesenstandorten wovon wiederum viele selten gewordene Vogelarten profitieren. Streuobstwiesen, Lösshohlwege, Heckenzüge, Magerwiesen, Waldränder, bilden einen Biotopverbund mit weit über Bensheim herausragender Bedeutung.

Zusammen mit den Naturschutzgebieten Orchideenwiesen am Hemsberg, dem NSG Tongruben mit ihren Feuchtgebieten für Amphibien, dem NSG Erlachebogen, dem alten Steinbruch in Hochstädten, dem Naturwald bei Reichenbach und im Niederwald, zahlreichen Streuobstwiesen, sowie weiteren FFH Wald- Schutzgebieten, sind auf der Bensheimer Gemarkung viele hochwertige Biotope vorhanden, die erhalten und gepflegt werden müssen. Die Einnahmen aus dem Grubenzins stehen in Bensheim für den Naturschutz zur Verfügung. Daher begrüßt die GLB die Vorlage in der nächsten Stadtverordnetenversammlung zur finanziellen Unterstützung der Aktiven im Meerbachtal, teilt Andreas Rossa, stellvertretende GLB Fraktionsvorsitzender, abschließend in der Pressemitteilung mit.

Neuste Artikel

Endlich: GRÜNE begrüßen Sanierung des Sparkassenbau

Zeitgemäße Jugendarbeit Thema bei den Grünen

Klein und Rauber-Jung verzögern Stadtverordnetenbeschluss

Ähnliche Artikel