GLB wünscht der Familie Flatau Erfolg vor Gericht

Bensheim. „Wir wünschen der Familie Flatau bei der Berufungsverhandlung gegen die Deutsche Bahn AG viel Erfolg und hoffen, dass Ulrich Flatau die Bahnhofs-Lok weiter verpachtet bekommt“, heißt es in einer Stellungnahme des GLB-Fraktionvorstandes Antje Adam und Franz Apfel.

Vor nunmehr 10 Jahren sanierte Ulrich Flatau die frühere Bahnhofsgaststätte und baute sie um. Heraus kam dabei keine gewöhnliche Bahnhofgaststätte sondern eine helle, freundliche und mit viel Glas versehene Gaststätte, die diesen Namen verdient.

Neben den vielen Gästen der Bahnhofswirtschaft treffen sich auch viele Vereine in den beiden Nebenräumen. Insbesondere der Nebenraum mit dem Namen Bibliothek ist mit viel Geschmack eingerichtet. „So etwas positives erwartet man nicht in einer Bahnhofsgaststätte. Ulrich Flatau hat sich mit seinen Investitionen um das Erscheinungsbild um den Bahnhof herum und insbesondere um die Bahnhofsgaststätte verdient gemacht“, heißt es in der GLB-Mitteilung weiter.

Das dies auch die Deutsche Bahn so sah ist der Ausgabe „Zug 2/95“ zu entnehmen. Dort wird die Bahnhofsgaststätte zu Recht in den höchsten Tönen gelobt. U. a. ist dort zu lesen: „Reisender, kommst du nach Bensheim (Bergstraße), so findet Du am Bahnhof eine besondere gastronomische Rarität: Die Burggraf-Lok, eine Bahnhofswirtschaft, die sich wohltuend von der herkömmlichen Art unterscheidet.“

Die GLB-Fraktion hofft, dass der Zug für Ulrich Flatau noch längst nicht abgefahren ist und die Bahnhofswirtschaft mit ihrem Angebot und ihrem Ambiente in seinem Händen bleibt“, heißt es abschließend in der GLB-Mitteilung.

Neuste Artikel

Endlich: GRÜNE begrüßen Sanierung des Sparkassenbau

Zeitgemäße Jugendarbeit Thema bei den Grünen

Klein und Rauber-Jung verzögern Stadtverordnetenbeschluss

Ähnliche Artikel