Früh fördern, gemeinsam fördern, alle fördern

Bensheim. Aus Anlass ihres 25jährigen Bestehens lädt die Grüne Liste Benheim (GLB) zu einer öffentlichen Podiumsdiskussion zum zentralen Thema Sprachförderung ein. Die Leistungsvergleichsuntersuchungen der letzten Zeit zeigten immer wieder – so die GLB -, dass die möglichst frühe sprachliche Förderung aller Kinder wesentlich zum Abbau bzw. zur Milderung von Chancenungleichheit beitragen kann. Wie kann dies unter kommunalen Bedingungen angepackt werden? fragt die GLB.

Darüber wollen Expertinnen und Experten am Dienstag, 16. September 2003 ab 20 Uhr im Veranstaltungssaal der Alten Faktorei in Bensheim, Hauptstraße 39 diskutieren. Auf Einladung von Peter E. Kalb (Verlagsleiter des pädagogischen Fachverlags Beltz in Weinheim), der die Veranstaltung moderiert, nehmen auf dem Podium vier Teilnehmer/innen Platz: Karin Steffens war viele Jahre im Sozialpädagogischen Dienst für ausländische Familien (Hausaufgabenhilfe des Caritasverbandes Darmstadt) tätig und veranstaltet nun Teamfortbildungen in Kindertagesstätten zur Sprachförderung in Deutsch. Zweite in der Diskussionsrunde ist Sonja Thormählen, Schulamtsdirektorin beim Staatlichen Schulamt in Heppenheim, Außenstelle Erbach. Weiter wird an der Diskussion Frau Regina Richter teilnehmen; sie leitet die Evangelische Kindertagesstätte Steinweg in Bensheim-Auerbach, in der Einzelintegration auch von behinderten Kindern möglich ist. Der vierte Podiumsteilnehmer, Richard Meier, war zehn Jahre lang Volksschullehrer und 35 Jahre Professor an der Universität Frankfurt/Main, dort zuständig für Lehrer und Lehrerfortbildung.

Während der GLB-Veranstaltung soll eine „Bensheimer Erklärung der Grünen Liste Bensheim (GLB)“ („Früh fördern, gemeinsam fördern, alle fördern“) vorgestellt und diskutiert werden.

Mit der Diskussionsveranstaltung und der Bensheimer Erklärung will die Grüne Liste Bensheim (GLB) deutlich machen, dass sie in der sprachlichen Förderung aller Bensheimer Kinder einen kommunalpolitischen Schwerpunkt setzen will.

Neuste Artikel

Endlich: GRÜNE begrüßen Sanierung des Sparkassenbau

Zeitgemäße Jugendarbeit Thema bei den Grünen

Klein und Rauber-Jung verzögern Stadtverordnetenbeschluss

Ähnliche Artikel